Skip to content

E-Gamer kickt um den Europa-Titel

4. September 2010

von Christoph Behrens und Anna Schleinzer

Jurastudent Joshua Begehr aus Kiel hat einen ungewöhnlichen Nebenjob: Als Profi-Computerspieler bestreitet er Turniere auf der ganzen Welt.  „10.000 Dollar Preisgeld gibt’s da schon mal – dafür müsste ich ganz schön lang im Cafe bedienen!“, meint der 22-Jährige Weltmeister im Fußballspiel FIFA 10.  Dafür trainiert er täglich zwei bis vier Stunden. Morgen spielt er im Rahmen der IFA um den Europa-Titel bei der „Samsung Euro Challenge“. Christoph Behrens hat im Interview gleich mehrere Tore von Joshua kassiert.

4 Kommentare leave one →
  1. Jonas permalink
    5. September 2010 02:34

    Christoph du Noob.

    Ne, im Ernst:

    Er hat dich ja schon damit abgezogen, dass du die Tastatur hattest.
    Da kannste ja gar nicht richtig mit sprinten.

    Sonst hättest du natürlich gewonnen. Mit Sicherheit. Auf jeden.

    • 5. September 2010 10:19

      Stimmt, Jonas.
      Ich glaube auch, es lag daran…
      Anders kann ich mir das als alter Fifa ’98 Veteran nicht erklären.

  2. 6. September 2010 10:52

    NACHTRAG:

    Joshua Begehr hat gestern den Titel des Europameisters in FIFA 10 errungen. Unter dem Namen „Kr0ne“ besiegte er seinen bulgarischen Gegner „Krasi“ alias Krasimir Ivanov in 2:0 Sätzen. Begehr, der für den Clan „SK Gaming“ antritt, kassiert ein Preisgeld von 3000 Euro. Dritter wurde der Pole Piotr Zajkowski.

    • Jonas permalink
      6. September 2010 10:56

      Schroet Kommando ftw

      Jetzt brauchst du auch nicht mehr traurig sein, Christoph.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: