Skip to content

Live und in 3D – nur noch mit Brille!

8. September 2010

von Angelika Knop

„Wollen Sie eine Brille?“, fragt mich die junge Dame hinter ihrem Desk in der verdunkelten Sony-Halle. Ich stutze. Eigentlich habe ich schon eine auf. „Eine 3D-Brille für das Konzert“, fügt sie hinzu. Ich muss sehr verwirrt aussehen. „Aber das ist doch in 3D“, entgegne ich. Der Musiker auf der Bühne greift in voller Lebensgröße in die Seiten seiner Gitarre und singt ins Mikrofon. Ganz deutlich hebt er sich vom Hintergrund ab. Sollte das etwa eine besonders raffinierte Simulation sein?

Ich sehe noch mal genauer hin und entdecke – nichts Ungewöhnliches. Die Hostess bleibt ganz freundlich: „Für die Übertragung auf dem Bildschirm.“

Mir fällt ein Spruch ein, den ich mal gehört habe: Blicken Sie vom Bildschirm auf! Sie verpassen sonst das reale Leben.

Mir kann das ganz offensichtlich nicht passieren. Ich gucke auf den realen Musiker und verpasse den Bildschirm.

3 Kommentare leave one →
  1. 8. September 2010 02:52

    … und ein wichtiger Unterschied ist doch: Der Musiker auf dem Bildschirm fühlt sich etwas langweiliger an als der Echte.

  2. brigittevordermayer permalink
    8. September 2010 14:23

    Mensch, Frau Knop! Vielleicht sollten Sie sich mal ausführlicher mit der Faszination 3D-Brille beschäftigen: 😉
    https://tecwatchcrossmedia.wordpress.com/2010/09/04/drei-brillen-fur-die-dritte-dimension/#more-1118

    • angelblogger03 permalink
      8. September 2010 16:19

      … Faszination Brille besteht bereits, besitze mindestens 7 Stück. 3D kommt noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: