Skip to content

1.000 Fragen an die IFA

1. September 2011

von Christine Donath

Die Zukunft ist ein merkwürdiges Wesen. Grellbunt soll sie sein, mit allerhand Schnickschnack behangen und ein bisschen glitzern darf sie auch noch. Doch kaum kommen wir ihr näher, verblassen die schillernden Farben und wir bleiben ernüchtert zurück. Wir vom TecWatch-Blog wollen dieses Wesen „Zukunft“ auf der IFA kennenlernen – und ihm viele, sehr viele Fragen stellen.

Geräte und Gerüchte

Ganz am Anfang steht natürlich die Frage: Was gibt es denn nun eigentlich Neues? Zwischen unzähligen 3D-Fernsehern und vollautomatischen Kaffeemaschinen versteckt sich vielleicht doch DAS heiße Gerät in den unendlichen Weiten der IFA. Selbstverständlich gehen wir auch Gerüchten nach, die uns auf den Gängen von dunklen Gestalten entgegen gezischt werden.  Man munkelt, es gäbe jedes Jahr eine Razzia bei den kopierbegeisterten Chinesen, aber was steckt tatsächlich dahinter? Und was ist eigentlich mit Canon und den spiegellosen Kameras, die angeblich und angeblich wieder nicht auf der Messe vorgestellt werden sollen?

Menschen machen anderen Menschen auch gerne Geschenke – und das besonders auf Messen wie der IFA. Wie viele Kugelschreiber und andere Give-aways da wohl von den Ausstellern herumgereicht werden? Und wie viele Hostessen lächeln uns da so charmant entgegen? Wo kommt diese Blogger-Lounge denn auf einmal her und wer treibt sich da so herum?

Der Lockduft von Elektrosmog

Inmitten von flimmernden Bildschirmen, hektisch umherstreifenden Menschenmassen und dem Lockduft von Elektrosmog wünscht sich der ein oder andere vielleicht nichts sehnlicher als genau dem zu entfliehen, wieder zu sich selbst zu finden. Führt uns die Technik also langsam wieder zur Natur zurück? Zu einem entspannten Umgang mit uns selbst und unserem Leben? Ist gar Retro der neue Zukunftstrend? Alles wieder etwas unvollkommener, unhandlicher, unpraktischer – ist es das, was wir wollen?

Auch der Kampf um den besten Platz auf dem Markt tobt weiterhin gnadenlos. Da treten Sony-Tablets gegen das iPad an, oder es geht um das bessere 3D, das schickere Surround-System. Und am Ende steht immer der erbitterte Kampf eines alles verschlingenden Staubsaugerroboters gegen den anderen. Was kann uns überzeugen? Bei welchen Erfindungen möchten wir am liebsten schreiend gegen die nächste Wand rennen?

Fragen über Fragen. Hoffentlich können wir sie alle beantworten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: